PLEXPERT

The plastic expert

Werkzeugkonstrukteure

Hohe Kompetenz und Fachwissen sind erforderlich



Werkzeugkonstruktion

Anforderungen an das Spritzgießwerkzeug sind, die geplante Ausbringungsmenge bei gleichbleibend hoher Produktqualität kostengünstig und sicher zu gewährleisten.

Dies erfordert Wissen über:
  • die richtige Anschnittlage
  • das richtige Verteilersystem
  • die optimale Lage der Temperierung
  • die Stabilität des Werkzeugs
Nur durch die Ergebnisse aus der Spritzgieß-Simulation und der Strukturanalyse können Werkzeuge sicher konstruiert werden.
Simulation als Dienstleistung:

Im ersten Schritt ist die Untersuchung der Anbindung und des Verteilersystems wichtig. Hinweise auf erforderliche Entlüftungen und erforderliche Querschnitte im Verteiler werden gegeben.
Danach erfolgt die Auslegung der Temperierung mit dem Ziel eine einheitliche Formteilwandtemperatur zu erreichen.


Strukturanalyse:

Nach Bestimmung der im Werkzeug auftretenden Kräfte werden kritische Bereiche wie Schieber und frei stehende Kerne betrachtet.
Die auftretenden Spannungen und Verformungen geben Hinweise auf erforderliche Änderungen hinsichtlich der Stabilität.


MOLDEX3D

Um parallel zur Werkzeugkonzeption schnell die Eigenschaften des Werkzeugs bewerten zu können, ist der Einsatz von MOLDEX3D erforderlich.
Damit prüfen Konstrukteure eigenständig Änderungen an der Werkzeugkonstruktion und erlangen Sicherheit.


Werkzeugkonstrukteur

"Die Qualität unserer Werkzeuge sind durch Simulationen abgesichert!"