PLEXPERT

The plastic expert

Leiter Werkzeugkonstruktion

Günstige Lösungen für Werkzeuge finden



Werkzeugkonstruktion

Komplexer werdende Geometrien sollen sicher und kostengünstig produziert werden.
Weitere Forderungen neben der hohen Qualität der Formteile sind kurze Zykluszeiten und geringer Energieverbrauch.

Aufgaben sind:
  • richtige Anordnung der Formteile im Werkzeug
  • Auswahl eines geeigneten Verteilersystems
  • stabiler Werkzeugaufbau
  • geringe Werkzeug-/Fertigungskosten
Die Fragen nach der Lage von erforderlichen Entlüftungen, nach der Effizienz der geplanten Temperierung, nach möglichem Formteilverzug und nach der Stabilität des Werkzeugs lassen sich nur durch den Einsatz von Simulation bestmöglich beantworten.
Simulation als Dienstleistung:

Die Ermittlung der besten Anbindungsvariante und eine entsprechende Beratung des Kunden wird durch Ergebnisse aus der Simulation wesentlich unterstützt.
Gleiches gilt für die Entscheidung für ein bestimmtes Werkzeugkonzept, das zur Herstellung eines Formteils zum Einsatz kommen soll.


Strukturanalyse:

Nach der Festlegung der Kavitäten und der sich daraus ergebenden Grundstruktur des Werkzeugs, sind Schieber und Kerne zu betrachten.
Zu prüfen ist, ob die auftretenden Kräfte sicher aufgenommen werden und eine Dauerfestigkeit der einzelnen Elemente im Werkzeug gegeben ist.


MOLDEX3D

Insbesondere die Auslegung einer effizienten Werkzeugtemperierung steht bei der Anwendung der Simulations-Software MOLDEX3D im Vordergrund.
Damit lassen sich dem Kunden gegenüber verlässliche Aussagen über die zu erwartende Zykluszeit machen.


Werkzeugkonstruktion

"Mein Team und ich setzen Simulation regelmäßig ein und nutzen die Vorteile für unsere Kunden!"



FlexCalc

Neben einer ausgereiften Konstruktion des Werkzeugs ist die Ermittlung der Werkzeugkosten wichtig.
Diese sind stark vom jeweiligen Unternehmen und dessen Spezialisierung im Fertigungsbereich abhängig.
FlexCalc bietet eine individuelle Anpassung an die Gegebenheiten der Firma.